Gegenwind im Reichswald

Seltene Vögel

In den Niederlanden selten, aber im Reichswald zu Hause ist der Kernbeißer, eine Finkenart, die in Kolonien lebt und hoch oben in den Bäumen brütet. Mit seinen großen und kräftigen Kegelschnabel knackt er sogar Kirschkerne.

 

Auch die Tannenmeise ist ein typischer, aber nicht all zu häufiger Bewohner im Reichswald. Den wunderschönen Gesang des Gimpel, auch Dompfaff oder Blutfink genannt, hört man oft aus dem Wald schallen.