Gegenwind im Reichswald

Gelderberg

Der Geldenberg ist ein Waldgebiet mit Buchen und Eichen, die teils mehr als hundert Jahre alt sind. Seit 1970 ist dort nicht mehr durch den Menschen in die Natur eingegriffen worden. Abgestorbene Bäume bleiben liegen. Ganz langsam dominiert die Buche. Auffallend sind dort viele Arten von Pilzen, abgestorbenes Holz und eine beträchtliche Artenvielfalt von Käfern.