Gegenwind im Reichswald

Der Tourismus rund um Groesbeek

Der Tourismus ist eine wichtige Einnahmequelle für Groesbeek und Nord Limburg. Dadurch werden viele Arbeitsplätze geschaffen. Im Gegensatz zum deutschen Teil des Reichswaldes, gibt es viele hügelige Bereiche auf der bewaldeten niederländischen Seite. Die vielen Hügel bieten immer wieder eine wunderschöne neue Aussicht.

 

Ein Wanderer macht während der Veranstaltung 4 daagse, vom Sevenheuvelenweg ein Panorama Foto vom Reichswald.

 

Sich an den Hügeln erfreuen

Wenn wir an einem schönen Tag in dieser Gegend unterwegs sind, sehen wir viele Menschen, die dort auch die Natur genießen. Entweder zu Fuß, mit dem Fahrrad oder sie pausieren auf einer Bank und erfreuen sich an der schönen Aussicht. Jeder genießt die schöne Landschaft mit den wunderschönen Wäldern und dem ländlichen Charme. Im Gegensatz zu anderen Wäldern in den Niederlanden, erinnert der Reichswald mit seinen Hügeln, an eine Landschaft in den Bergen. Wälder, Felder, Camingplätze, vereinzelte Häuser und Dörfer wechseln sich ab. Das macht das Gebiet so abwechslungsreich und zu einem besonderen Erlebnis. Eine einzigartige Landschaft in den Niederlanden, geformt durch Moränen, die in der Eiszeit gebildet wurden. Eine Landschaft für Naturliebhaber, Wanderer und Vogelbeobachter, auf der Suche nach Ruhe und Natur. Auch Wanderer, die den Pieterpad entlanglaufen, genießen dort die herrliche Natur. Eine Landschaft mit vielen bedeutsamen Historien, wie z.B. die römische und die mitteralterliche Begebenheiten. Nicht zu vergessen, die grausame Geschichte des 2. Weltkriegs. Über all diese Begebenheiten können sich Besucher anhand von Informationsständen, entlang des Wanderweges, informieren.

Menschen aus der näheren Umgebung, und auch viele Touristen, suchen hier regelmäßig Ruhe und Erholung. Die prächtige Aussicht lädt zum Bleiben ein.

Muß diese wunderschöne, wertvolle Landschaft nun von 200 Meter hohen Windkraftanlagen dominiert werden?

Wußten Sie dass..:

Groesbeek pro Saison 270 000 Übernachtungen von Touristen aufweist?

12% der Einwohner von Groesbeek finanziell vom Tourismus abhängig sind?

20 % der Einwohner von Mook finanziell vom Tourismus abhängig sind?

Gelderland das Tourismus Ziel Nr. 1 der Niederländer und Deutschen ist, was Wandern, Radfahren, Ruhe, Erholung und das Genießen der Landschaft betrifft?

In Groesbeek viele Sportveranstaltungen rund um den Zevenheuvelenweg stattfinden, wie z.B. den Zevenheuvelen Lauf, einen Tag vom 4-daagse Lauf, der Marikenlauf, die nationale Mountainbike-Tour...?

Es viele verschiedene Wander- und Radwege in der hügeligen Gegend rund um Groesbeek gibt?

In Deutschland Windkraftanlagen auf Hügeln gebaut werden, aber nicht in touristischen Gebieten, wie z.B. im Harz?

In Überlegung der Deutschen und den Niederländern zusammen, in der Euregio den Tourismus in diesem Gebiet voranzutreiben, wovon Kranenburg, der Initiator der Windkraftanlagen, sich auch beteligt?

 

FAHRRADNETZWERK

Zusammen mit 15 betroffenen Gemeinden, hat die Stadsregio Arnheim/ Nimwegen das Fahrradroutennetz "Region Arnheim" entwickelt. Der tausend Kilometer lange Radweg führt entlang der schönsten Plätze der Region. Die Fahrradwege schließen sich mit den Fahrradroutennetzen von Noord-Brabant, Noord-Limburg, Veluwe, Rivierenland und Achterhoek zusammen. Auch die deutschen Gemeinden Kranenburg, Kleve und Emmerich sind mit dem Fahrradroutennetzwerk verbunden.

Das Fahrradroutennetzwerk besteht aus einem großen Anteil an nummerierten Knotenpunkten, die sich an den Kreuzungen entlang der Wege erstrecken. Zwischen den Knotenpunkten verlaufen die Verbindungsrouten, die in beiden Richtungen ausgeschildert sind. Fahrradfahrer können sich ihre eigene Route erstellen, oder sie können sich eine Themenroute aussuchen. Die Fahrradkarten und die sogenannten Themenrouten bekommt man bei den regionalen VVV- Kantoren ( regionalen Tourismusbüros ), und man kann sie auch kostenlos downloaden bei lekkerfietsen.nl.

Ganz speziell an dem Fahrradroutennetz sind die Informationstafeln. An jedem Knotenpunkt steht eine Informationstafel, mit Auskünften über die jeweilige Umgebung. Zum Beispiel über die Geschichte, Kulturgeschichte, Erklärung der Straßennamen oder andere interessante Anekdoten aus der Region.

( Quelle: Regional Tourismus Arnhem - Nijmegen 

http://www.rbtkan.nl/projecten/fietsroutenetwerk-regio-arnhem-nijmegen ) 

Ein wunderschönes Tourismus-Projekt, auch über die Landesgrenze hinaus. Auch die Gemeinde Kranenburg ist mit dem Fahrradnetzwerk verbunden. Hier ist eine Reichswald Route:

 

Reichswaldroute: Diese Strecke verläuft größtenteils über das deutsche Grundgebiet und führt Sie in die Moränenlandschaft zwischen Nimwegen und Kleve. Es ist eine hügelige Landschaft mit viel Ackerbau abwechselnd mit Grünland. In Deutschland passieren Sie den berühmten Reichswald. Die Landschaft, nördlich gelegen von der alten Hauptstrecke Nimwegen-Kleve, ist eine junge flache Flusslandschaft, gebildet durch den Rhein.

( Quelle: http://www.lekkerfietsen.nl/nl/routes/download_themaroutes )

Es wäre eine Schande, wenn die Reichswaldroute umbenannt werden müßte in Windturbinenroute. Und wenn bei der nächsten Aktualisierung eine Groß-Windkraft-Industriezone auf der Karte zwischen den Anschlußstellen 79 und 56 abgebildet wäre. Der Bereich, der die Gemeinde Kranenburg für den Bau von Windkraftanlagen geplant hat, wird in hellgrün angezeigt. Der Fahrradfahrer fährt jetzt noch eine schöne Route durch Wald, über Hügel mit einer wunderschönen Aussicht. Aber wenn es an der Gemeinde Kranenburg liegt, dann werden in Kürze 12, zweihundert Meter hohe Windkraftanlagen, in nicht mal zweihundert Metern Abstand gebaut. Auf einer fünf Kilomter langen Strecke! Nun, das macht Spaß dort entlang zu fahren.